Endspurt??? Ja Ihr habt richtig gelesen, wir befinden uns tatsächlich in den letzten Zügen unserer Baumaßnahme. Eben noch Schnee im Blog und heute fast fertig!

Wie Ihr wisst, sind wir stets objektiv und ehrlich wenn wir Euch bez. der Autopflegemittel beraten. Da kann es vorkommen, daß wir ganz gerade heraus einen Mißerfolg mit einem bestimmten Produkt vorhersehen und vom Kauf abraten. Anders gesagt: Wir versprechen nur das, was wir (oder die Produkte) auch halten können!

Und genau so haben wir es bei unserem Neubau gemacht: Unser Plan war ein Umzug im 4. Quartal. Alles was schneller geht, wäre ein Fest aber wir wollten nicht Umzugstermine in Aussicht stellen, die wir am Ende wieder revidieren müssen. "Dampfplaudern" liegt uns fern - am Ende kann sich jeder mit uns freuen wenn wir doch schneller das neue Domizil beziehen. Es ist also Endspurt angesagt - aber einen Termin gibts heute noch nicht ;-)

bau78

Der im letzten Blog Beitrag gezeigte "Schutthaufen" wurde von den Garten-und-Landschaftsbauern (kurz Gala Bau) abgeladen. Ohne diese Jungs geht am Ende gar nichts: Kein LKW kann aufs Betriebsgelände zum be- und entladen fahren, unsere Kunden haben keinen Parkplatz und wir können unseren Umzug nur sehr beschwerlich durchführen...

Auf dem Bild oben kann man aber sehen, daß die Gala-Bauer durchaus noch andere Tätigkeiten durchführen, fern ab von Rasen, Anpflanzungen und Pflasterarbeiten. In unserem Fall stand zunächst etwas sehr wichtiges auf dem Programm: Eine Hangabstützung! Da wir in "Hanglage" gebaut haben und sehr tief gegraben haben um die Zufahrtswege nicht zu steil werden zu lassen, blieb natürlich hinter dem Gebäude ein massiver Versprung übrig. Und bevor uns bei einem Tsunami der Hang abrutscht, musste dieser abgestützt werden... wohl dem, der einen ebenen Bauplatz ergattert!

Zunächst stand die Arbeit unter keinem guten Stern:bau79

Das passierte an Tag 1! Klang als wir zur Baustelle gerufen wurden schlimmer als es am Ende war, aber dennoch ärgerlich. Klar, wir haben enge Wege und Baugeräte sind kein Playmobil aber sowas tut jedem Hausbesitzer weh und erst Recht, wenn dieser sich im (Auto)Pflegebereich bewegt!

Passiert ist passiert, Mund abputzen und weiter ging es. Ab da übrigens ohne weitere Zwischenfälle! Wir bauen uns also eine Hangabstützung:

Aus 1... bau80

Mach 4....bau81

Mach fertig - inklusive gröberer Schotterschicht:bau83

Dies sind wieder solche Arbeiten, die keiner haben will aber einfach nötig sind. Safety first - bevor wir irgendwann einen Erdrutsch auf der Halle haben und selbige dann weg ist, muss man in den sauren Apfel beissen. Und hey, wir können ja in den Pflanzsteinen immerhin noch Blumen pflanzen ;-)

Auch ansonsten machten die Gala-Bauer einen riesen Job. Die Idee, unsere Aufkantung der Halle bzw. die noch sichtbare Dämmung mit passenden Steinen zu "kaschieren" war wohl eine der besten Ideen im gesamten Bau. Hat uns jedenfalls sehr gefallen - ebenso wie der Ideenreichtum der Firma! bau84

Im Bild sieht man übrigens auch den endgültigen Außenwasserhahn ;-)

Auf der linken Hallenseite tat sich indes auch einiges! Was hier noch als Zufahrt für die Baugeräte diente: bau85

Wurde kurzerhand zum Höhenversprung umgegraben:bau86

So entstand dann nach einigen Tagen unsere geplante LKW Be- und Entladerampe:bau87

Der überdachte Ladebereich wurde im Anschluss geschottert und verdichtet, so daß nun in Kürze das notwendige Plfaster Einzug halten soll:bau88

Netter Weise machte unser DHL Fahrer für uns ein paar "Trockenübungen" um sicher zu stellen, daß wir die Höhe und Zufahrt korrekt umgesetzt hatten. Test bestanden! :-)bau94

Nach und nach bekamen die Außenanlagen also ihr Gesicht. Solche wichtigen Abschnitte wie die obige Laderampe machten uns klar, wie flott es vorwärts ging und wie schnell für den zukünftigen Betrieb nötige Dinge umgesetzt wurden.

Rechter Hand zeigte sich auch der Ideenreichtum der Gala-Bauer und damit eine "Not-Zufahrt" für unseren Firmenwagen:bau89

Der vordere Bereich ähnelte zeitweise mehr einem Schlachtfeld als dem zukünftigen Parkbereich. War es Anfangs noch so schön: bau98

Herrschte bald das (aus unserer Sicht) pure Chaos:bau91

Doch jedes Chaos löst sich irgendwann in Luft auf und ergibt Sinn:bau92

bau95

Und damit uns auch mal geglaubt wird, daß unser Firmen-Laster ein echtes Baustellenfahrzeug ist, hier der Beweis:bau97

Während tagsüber außen gewerkelt wurde, legten wir weitere Nachtschichten ein um u.a. den Laden weiter zu planen...bau90

Was wir hier hoch professionell ausgemessen haben, bleibt eine Überraschung:bau93

So liebe Leser, das war Teil 8 unseres Bautagebuchs. Wir melden uns in ein paar Tagen schon mit dem nächsten Bericht, denn mit den gezeigten Fortschritten sind wir jetzt fast schon im "Live-Status". Wie gesagt, einen konkreten Termin für den Einzug und die damit verbundene Ladenöffnung wollen wir noch nicht geben - weitere News folgen in Kürze!