Der 3. Messetag war angebrochen und wir waren fast schon Gebrochen. Das lag garantiert nicht am Konsum alkoholischer Getränke, welche einem an jeder Ecke (mitunter gratis) offeriert werden. Nein, es lag schlichtweg daran, daß uns unsere Füße nicht mehr tragen wollten bzw. deren Abutzungserscheinungen so stark waren! Alle Gegenmaßnahmen halfen nur temporär und zu allem Übel war auch noch Helloween in Amerika, was grundsätzlich ein großes Spektakel ist - in Las Vegas setzt man hier noch einen drauf....

wpid-DSC00287.JPG

Die Straßen sind verstopft, jede Ampel wird zum Gefecht wie bei Highlander und die Leute spielen verrückt. SO VERRÜCKT, daß man sich oftmals fragt ¨Sind wir wirklich in Amerika?¨. Gerade was eine Prämierung des freizügigsten Kostüms betrifft, hätte man die Qual der Wahl: Weniger Bekleidung wäre nur NACKT zu gehen! Unbelievable! Und dabei (zum Freud oder Leid der männlichen Begutachter) schaut wirklich niemand darauf, ob ¨Frau¨es auch tragen kann - es wird einfach gemacht und niemand stört sich daran. Fotografieren ist leider etwas in die Hose gegangen durch das Gedränge, sorry!

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Wer also in Deutschland dem Karneval /Fasching nicht abgeneigt ist, der sollte sich mal überlegen, WENN er nach Las Vegas kommt, den Helloween Termin mitzunehmen. Was der partywütigen Menge angeboten wird (bis hin zu Maskenbällen mit Prämierung der tollsten Verkleidung mit bis zu 200.000 Dollar!) und was man da zu sehen bekommt, ist einfach der Wahnsinn. Für unsere Füße war das leider ebenso Wahnsinn, weshalb es schon relativ frühzeitig wieder zurück zum Hotel ging...

Der 3. Messetag stand nun ganz im Zeichen der Autos. Das ¨Infield¨des Convention Centers gehört seit Jahren den Autoclubs, welche ihre unglaublichsten, schönsten und außergewöhnlichsten Fahrzeuge zur Schau stellen. An dieser Stelle kann man nur ¨Hut ab¨sagen, denn da parken Privatpersonen ihre Kostbarkeiten auf 4 Rädern 5 Tage lang frei zugänglich für 100.000 Menschen, welche oftmals gerne mit den Händen sehen, nur um den Glamour der Messe abzubekommen. Ich könnte das glaube ich selbst mit meinem Serienfahrzeug nicht machen, geschweige denn mit einem X-tausend Dollar Umbau. Aber gut, wir freuen uns, der Speicherplatz der Kamera schreit und wir fressen Kilometer....

An dieser Stelle könnte wirklich mal jemand die sonst in Vegas verbreiteten Rolltreppen verwenden:

image

Macht aber keiner! ;-)

Die ausgestellten Autos sind so vielfältig wie die Menschen: Alles ist erlaubt, vieles übersteigt unsere Vorstellungen von gutem Geschmack und noch mehr übersteigt unsere Vorstellungen von ¨straßenzugelassen¨. WAS IS TÜÜÜÜF? Aber alle der gezeigten Fahrzeuge fahren in der Form auf der Straße rum - kaum zu glauben.

Auch hier findet man gelegentlich Perlen der europäischen Fahrzeuge:

image

image

image

image

image

image

image

image

Apropos Deutsche Fahrzeuge: In diesem Außenbereich hat auch Meguiars seit Jahren seine ¨Show Car Bühne¨und die Ausstellung der weltweit ausgewählten Fahrzeuge. Wie schon vor der Vegas Reise berichtet, wurde in Deutschland auf Messen am meisten für einen Opel Corsa D gestimmt. Dieser wurde zusammen mit den anderen Gewinnern in diesem Car Crazy Bereich ausgestellt. Da wir eine Abordnung von Meguiars Deutschland antrafen, erfuhren wir weitere Details zu den Fahrzeugen. So werden alle auf der Bühne zusammen von Barry Meguiar präsentiert und jeder Schritt mit der Kamera für das ¨Car Crazy TV¨begleitet. Die Besitzer bekommen ein Rundum-Wohlfühl Paket geboten - wenn da alles geklappt hat, sollte dieser Fakt unserem Deutschland Gewinner für immer und ewig im Gedächtnis bleiben - verraten dürfen wir aber nix *hust*. Jedenfalls - trotz aller Unkenrufe aus der deutschen Szene - hat der Corsa RICHTIG für Aufsehen gesorgt. Die Amis sind voll drauf abgefahren, eben weil es dort keine Opels gibt und die Marke völlig unbekannt ist und der Wagen nahezu vollständig vom Besitzer allein umgebaut wurde. Allein in unserem Beisein wurde von 2 Kamerateams etwas über den Wagen aufgezeichnet!

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Der Außenbereich ist etwas chaotisch, dort alle Fahrzeuge zu erwischen ist einfach unmöglich. Dazu müssen wir versuchen, irgendwie eine Vorauswahl reinzubekommen sonst würden wir jetzt anstatt aus rund 300 Bildern aus 1000 Bildern wählen müssen. Aber ich denke wir haben das recht gut hinbekommen. Nachfolgend weitere Perlen, vornehmlich amerikanischer Fabrikate. Nur um mal unseren Aufwand widerzuspiegeln mit einem Tablet diesen Blog zu schreiben: Position für das Bild antippen, Bild einfügen antippen, Galerie öffnen antippen, unseren angelegte Messetags Kategorie antippen, aus den gesamten Bildeern das jeweilige wählen.  FERTIG. :-)

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Manche Dinge müssen aber irgendwie nicht sein - aber Individualismus zählt wahrscheinlich mehr als Geschmack:

image

Zwischen diesem ganzen Gedränge standen wir plötzlich vor einem seltsam aber schön lackierten Pickup:

image

image

Es handelte sich um das neue Begleitfahrzeug der auch Deutschen TV Zuschauern bekannten ¨Stormchasers¨. Deren Fahrzeuge bekommen diese Speziallackierung um widerstandsfähiger gegen die Wind und Wetter Einflüsse zu sein. Aber das Begleitfahrzeug ist natürlich nix ohne das echte Stormchaser Fahrzeug, den Dominator! Beim Umschleichen des Wagens fragte mich ein junger Mann, ob ich ein ¨signed Poster¨haben wolle. ¨Öhhh... Ja sicher¨- erst nachdem ich dann nochmal hingeschaut hatte, war mir klar, daß es sich bei dem jungen Mann um den 2. Im Bunde der Chaser handelte, welcher für die Kameraaufnahmen der Tornados zuständig ist. Ein sowas von lockerer Typ, der sich einige Zeit mit mir hinstellte und alle Fragen die mir so einfielen beantwortete und etwas aus dem Nähkästchen plauderte. Da durfte natürlich ein Bild nicht fehlen ;-)

image

image

image

Aber weiter im Text, schließlich haben wir hier noch mehr Autos zu zeigen:

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Hier mal ein kleiner Eindruck des Außenbereichs, wo auch wie jedes Jahr Ford schwer auffährt und einen riesen Driftplatz für die Schaulustigen beackert. Sonst war dort mit Monster Enery Ken Block am Start, dieses Jahr waren es soweit wir mitbekommen haben nur andere Drifteer - die standen dem King of Drift aber in keinster Weise nach. Leider kriege ich hier kein Video hochgeladen, weshalb die Bilder reichen müssen:

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Wie war das noch? Bigger is better? STIMMT!

image

image

image

image

image

Wer hier die bessere Figur abgibt, ist noch nicht geklärt:

image

image

Weil wir dahin gehen, wo es weh tut, klapperten wir noch die Felgenhalle für Euch ab. Man hatte da läuten gehört, daß langweilige Felgenpräsentationen durch die ein oder andere Dame ¨aufgepeppt¨werden würde... Und natürlich gab es dort weitere Perlen zu sehen - Autos natürlich:

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

In den Hallen wurde von den in USA wohl bekanntesten TV Tunern Chip Foose (Overhaulin) und Ryan (West Coast Customs) jeweils ein Live Umbauprojekt gezeigt. West Coast war letztes Jahr so eine Enttäuschung wenn man die Fahrzeuge mal live sieht, daß wir uns die einsparten. Chip Foose hingegen wollten wir sehen - und waren nicht die einzigsten:

image

image

image

Hmmm.... Irgendwie doch keine Mädels. Wir sind schon fies, mit Versprechungen die Leser bei Laune halten und am Ende haben wir nichts in der Hand. Aber natürlich sind wir nicht so - der gesunde Mix aus Blech und Haut gehört einfach zur Show dazu. Vorher aber noch ein letzter Blick ins Kuriositätenkabinett.

Kinder DJ der mal so richtig Alarm machte:

image

image

Und unser makaberster Stand des Jahres - aber dennoch eine starke Idee. Allein die Website Adresse sagt alles - und sorgt trotz des ensten Themas für einen Lacher:

image

image

Sooooo.... Girls wanna have fun, Ihr auch - also nicht lang schnacken und ab die Post:

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Das waren somit unsere Eindrücke vom Donnerstag für Euren angenehmen Freitag :-) Heute haben wir noch einmal ein paar Termine wahrzunehmen und dann werden unsere Strapazen mit dem SEMA CRUISE belohnt: Hier fährt quasi das gesamte Infield (also u.a. Alle oben gezeigten Wagen) vom SEMA Gelände raus auf die öffentlichen Straßen! An dieser Ausfahrt stehen natürlich alle Besucher Spalier und verabschieden die Fahrzeuge, welche natürlich mit entsprechendem Sound ihren Abgang in Szene setzen - dieser wird leider via Blog nicht übertragbar sein, aber Bilder reichen wir natürlich dazu, ist doch klar!

Wir hoffen Ihr hatten wieder Spaß, Danke für Eure netten Facebook Nachrichten (ihr dürft gern auch was öffentlich posten Leute - und über ein paar Links in Foren würden wir uns natürlich auch freuen!). Wir melden uns abschließend mit Tag 4 der SEMA Show! Stay tuned

Euer Tommi