Wir sagen es ja: Murphys Law! Dieses Jahr will in Vegas alles nicht so recht klappen. Vom verpassten Flieger bis hin zum fehlenden Mietwagen und meiner wunderbaren Erkältung ist ja alles dabei gewesen. Und was setzt dem ganzen noch die Krone auf? Ein gedrosseltes WLAN im neuen Hotel!!!

Da das Spezialangebot für unser bisheriges Hotel nur während der Messe galt und wir die 2 freien Tage bis zum Rückflug am Montag wenigstens etwas ausspannen wollen, haben wir uns zum ersten Mal in einem Off Strip Hotel eingebucht, also ein etwas Abseits gelegenes. Wie üblich in Las Vegas wird dem Gast mit einer ¨Resort Gebühr¨das Geld aus der Tasche gezogen: Für 20$ pro Tag bekommt man WLAN, einen Shuttle Service  zum Strip (der ABENDS eingestellt wird ^^) eine Tageszeitung auf Wunsch und Zugang zum Fitnessstudio. Ob man will oder nicht, man muss das buchen - wir sowieso, denn ohne Internet kein Blog.

Der erste Eindruck am Freitag Abend war bombastisch. Für eine sehr niedrige Room Rate erhielten wir ein Zimmer im 36. Stockwerk mit Blickrichtung zum Strip:DSC03322

Einzigstes Manko: Wohl auf Grund mangelnder Sicherungsmöglichkeiten sind die Balkone ABGESCHLOSSEN :-( Einen Tod stirbt man immer.

Auch sonst sind die Zimmer mehr als schick und für die wirklich niedrige Gebühr ein Traum. Bis wir dann versucht haben gestern Abend die Bilder vom SEMA Cruise hochzuladen.... Das FREE WIFI ist tatsächlich gedrosselt und gegen Extra Gebühr kann man (man höre und Staune) auf 1.5MBit Leitung upgraden. Dieses Upgrade kostet nochmal so viel wie die ohnehin schon dreiste Resort Gebühr! In Zeiten von Internetflatrates ist so etwas ein Witz - und daß man jedes einzelne Internetgerät zusätzlich bezahlen müsste, ist schon als Unverschämtheit zu bezeichnen.

End vom Lied: Wir haben gestern Abend gegen 10 Uhr als wir von unserem Dinner mit CarPro USA, dem USA Vertrieb von Microfiber Madness, zurück kamen, den Upload unserer Fotos gestartet uind dieser war heute Morgen gegen 5 Uhr Ortszeit fertig.... Unfassbar.

Nun gut, es ist wie es ist und wir können es nicht ändern. Jetzt also der für gestern vrogesehene Blog Beitrag von dem 4. Tag der SEMAShow! Falls einem Leser der SEMA Cruise kein Begriff sein sollte: Traditionell zum Ende jeder SEMA starten ab 16 Uhr Ortszeit nahezu ALLE im Innen- und Außenbereich ausgestellten Fahrzeuge ihre Motoren und fahren über eine Gasse aus Zuschauern raus auf die öffentlichen Straßen von Las Vegas. Man bekommt schon Gänsehaut wenn man daran denkt: Extreme Motorensounds, unglaubliche Fahrzeuge die in Deutschland wohl zu einer Haftstrafe bei Nutzung auf öffentlichen Straßen führen würden und tausende von Zuschauern die begeistern jeden Hot Rod und jedes Showcar verabschieden! EINFACH NUR GEILDSC03245

 

Dieses Jahr wollten wir mal schlauer sein und stellten uns nicht direkt am Start des Cruise sondern an die Absperrung der ersten öffentlichen Straßen-Meter, da wir hofften den ein oder anderen ¨Kavalliersstart¨miterleben zu können. Auch wenn wir das hier in Bildern nicht widergeben können: Die Hoffnung wurde nicht enttäuscht und mir klingeln jetzt noch die Ohren! Brachial ist kein ausdruck und nicht selten waren die Wagen so laut, daß sie wohl wirklich so auf keine Straße gehören sollten ;-)

Nachteil unseres neuen Fotospots war die Sicht: Da hier die meisten Fahrzeuge ordentlich rausbeschleunigten, waren viele Bilder auf Grund des schmalen Bildbereichs verschwommen. Entschuldigt also bitte die schlechte Bildqualität - dafür haben wir einiges an Videomaterial zusammengestellt und versprechen dieses in Deutschland nochmal in ein schönes Video zu schneiden. Dennoch hier einige Eindrücke von den Fahrzeugen:

DSC03247DSC03257DSC03261DSC03269DSC03270DSC03271DSC03272DSC03274DSC03277DSC03278DSC03283DSC03284DSC03287DSC03288DSC03289DSC03290DSC03291DSC03294DSC03295DSC03296DSC03302DSC03303DSC03306DSC03307DSC03308

 

Später als es dann dunkel wurde, waren die Bilder fast nicht mehr zu gebrauchen und wir wechselten die Straßenseite. Dort fuhren viele der Wagen noch einmal vorbei um sich zu präsentieren. Wir möchten Euch nicht den Mund noch wässriger machen, aber was da abgeht ist einfach nur noch als WAHNSINN zu bezeichnen. Egal ob eine Gruppe aus Supersportwagen oder völlig irre aufgebockten Pickups oder der DragRacer.- fast jeder lässt es auf diesen Metern nochnmal richtig brennen - zur Freude der Zuschauer! Dazu kommen die unzähligen ¨Train Horns¨der Pickups die aus dem Nichts auf diese ¨Hupe¨drücken daß man vor Schreck zusammenzuckt. Einfach nur Bekloppt - und das ist ja so schön daran! An dieser Stelle wünscht man sich, daß der Rohstoff Öl noch viele Jahrzehnte Bestand hat - einen SEMA Cruise aus Elektroautos sich vorzustellen muss man wohl als Albtraum abtun...

DSC03311DSC03312DSC03314DSC03316DSC03317DSC03318DSC03320DSC03321

 

Das waren unsere BILD Eindrücke vom SEMA Cruise. Wir sind nach dem Event wie oben geschrieben mit CarPro USA, dem Microfiber Madness Vertrieb, zu einem schönen Diner gefahren. Der Weg führte uns wieder über den Strip wo fast jede Ampel zum Dragstrip wurde. Zeitweise waren wir in einer Gruppe von Monster Pickups eingekeilt (mindestens 5-6 hochgebockte Rams und Chevys die brutalsten Sound von sich gaben und an jeder Ampel die Räder qualmen ließen!) Da wird einem schon etwas mulmig ;-)

Nach dem Abendessen ging es dann zurück ins Hotel - durch das viele Reden kam nur noch ein Krächzen aus meinem lediertem Hals und ein Hustenanfall jagte den nächsten. Also erneut eine Nacht in Vegas auf der Krankenstation ¨Hotelzimmer¨... :-( Murphys Law eben! Besonders ärgerlich für mich, da wir entdeckten daß auf großen Teilen des Hotelparkplatzes ein Tuningclub seine AfterShow Party abhielt. Viel Presse, Videoteams und eben schön in Szene gesetzte Fahrzeuge die sicherlich in der Nacht noch die ein oder andere Ausfahrt machen sollten, waren hier zu bestaunen. Aber Kranke gehören ins Bett und irgendwie muss ich ja bis zur neuen Arbeitswoche wieder fit sein ;-)

Das war also unsere SEMA2013 Berichterstattung in Wort und Bild. Die Show ist zu Ende, wir haben noch 2 freie Tage die ich vielleicht nutzen kann ohne nur die Erkältung auszukurieren. Wir hoffen Ihr hattet ähnlich viel Freude am Bericht wie wir und habt ein Bißschen die Benzinluft gespürt die in dieser Woche hier über allem liegt. Wir kommen wiedder und wir berichten ganz sicher wieder von hier - See you 2014 guys!

Euer Tommi von Autopflege24