Lange war die Vorfreude bei uns da und dann ging doch am Ende alles ganz schnell: Mit einigen Überstunden im Autopflege24 Headquarter haben wir bis Sonntag noch die Übergabe an die Mitarbeiter gemacht und nach wenigen Stunden Schlaf, ging es dann am 3.11. auf die Reise über den großen Teich...

Natürlich muss irgendwas schief gehen: Unser Anschlussflug in San Francisco hatte zwar alle Mitreisenden entsprechend gebucht, jedoch wurde eine Person der Reisegruppe AP24 auf "Standby" gesetzt, sprich: Flieger überbucht und mal hoffen, daß man einen Platz bekommt! Glücklicher Weise hatten wir im Gegensatz zum beinahe Fiasko 2013 in diesem Jahr einen größeren Zeitrahmen für den Zwischenstop gewählt und konnten das Problem dank früher Ankunft vor Ort lösen. Ende gut, alles gut und wir durften dann ALLE die Reise in der kleinen Nussschale nach Vegas antreten...20131104_053328

Nach runden 30 Stunden des Wachbleibens (JetLag NEIN DANKE!), einem ersten "herzhaften" Abendessen in Las Vegas und einem kurzen Casino Besuch, konnten wir uns dann kurz nach Mitternacht Ortszeit aufs Ohr legen. Um 6 Uhr war die Nacht auch schon wieder vorbei und nach einem ausgiebigen Frühstück ging es los zur SEMA Show 2014!

Am ersten und einem Teil des zweiten Tages sind bei uns traditionell die Autopflege Hersteller an der Reihe. Hier von gibt es einige auf der SEMA, darunter natürlich viele alte Bekannte und bestehende Lieferanten. Um mal eines vorweg zu nehmen nach unserem 1. Tag: So richtig spannend war es in dem Segment bisher nicht! Nur sehr begrenzte Neuheiten wurden vorgestellt, teilweise ziemlich ideenlos und austauschbar, bei manchen wenigen bleibt abzuwarten was unsere obligatorischen Praxistests so bringen werden.

Das Thema "Rupes" war natürlich ein großes auf der SEMA. Ist doch die Bigfoot Polierer Serie der Italiener in nahezu aller Munde bzw. Hände. Man merkte auch die extreme Vergrößerung im Vergleich zum Vorjahr - da hat Rupes ein echtes Verkaufskaliber geschaffen!DSC05449

"Fast nebenan" stellte dann Chemical Guys seine "Messeneuheit" vor. Ich lasse das mal unkommentiert da "Rupes-ähnliche Geräte" ja auch bei uns in Deutschland gerade "angesagt" sind...DSC05453

Auch Flex war - mit etwas kleinerer Standgröße - ebenfalls vertreten und zeigte diverse US Neuheiten wie ein kleines MIni Poliersystem bzw kleine Polierpads und Teller.DSC05455 DSC05458

Am Stand von Modesta war dann tatsächlich das Spannendste der längere Besuch von jemandem von Meguiars...DSC05447

Wie erwähnt, findet man natürlich weitgehend die üblichen Verdächtigen unserer Szene:DSC05463 DSC05469 DSC05470 DSC05471 DSC05485 DSC05488

"Made in Germany" kommt in den USA offenbar ungebrochen gut an: Denn auch Sonax hatte sich vom "kleinen Eckstand" von vor 2 Jahren bis zu einem umlagerten Riesenstand gemausert! Schon irre, auch wenn uns die Sachen weiterhin noch nicht ganz überzeugt haben.DSC05477 DSC05478

Am Stand von "CarPro US" wurde neben den klassischen CarPro Produkten wie IronX oder TarX auch Microfiber Madness ausgestellt. Hier wurde am Dienstag Morgen die Weltpremiere "Incredibrush", eine Felgenbürste mit Mikrofaserüberzug, der Öffentlichkeit gezeigt:DSC05441 DSC05439 DSC05440

Echt ein großartiger Stand und für uns etwas Besonderes: Am Donnerstag müssen wir höchstpersönlich am Stand sein und alle Fragen über die Microfiber Madness Produkte beantworten! Die Incredibrush wird ein Knaller, das können wir Euch versprechen! Die neue Bürste konnten die Besucher zusätzlich im gesonderten Premierenbereich "Product Showcase" bestaunen!

Wie jedes Jahr freuten wir uns besonders auf ein Wiedersehen mit der Grit Guard Familie. Und das ist wörtlich zu nehmen, denn dort am Stand trifft man niemand geringeren als die Vater, Mutter, Sohn und Tochter - ein richtig tolles Familienunternehmen mit ganz herzlichen Menschen. Hier wurden einige Pläne für die Zukunft geschmiedet und man darf gespannt sein was da kommen wird!DSC05472

An vielen Messefahrzeugen prangte der "Meguiars" Aufkleber:DSC05488

Die Messe ist übrigens nochmals gewachsen und wir waren teilweise echt sprachlos, WIE groß sie wirklich ist. Passend dazu erschien es uns gerade heute extrem voll und man musste sich schon anstrengen um gute Bilder von den Fahrzeugen zu bekommen ohne daß dort ein Mensch davor parkte oder mal wieder seltsame Selfies mit sich und dem Auto macht....DSC05549 DSC05547

Natürlich sind wir auch als Autofans auf der SEMA und fotografieren für Euch alles Sehenswerte (auf 4 Rädern oder auch mal 2 Beinen ;-) und entdeckten auch dieses Jahr schon einige Highlights aber auch Dinge, die unserer Meinung nach nicht einmal streitbar sind... doch seht selbst!DSC05520 DSC05541 DSC05535 DSC05534 DSC05537 DSC05530 DSC05538 DSC05511 DSC05509 DSC05508 DSC05507 DSC05506 DSC05505 DSC05501 DSC05502 DSC05497 DSC05493 DSC05491 DSC05490 DSC05486 DSC05487 DSC05483 DSC05473DSC05555 DSC05554 DSC05552 DSC05556 DSC05557 DSC05561

In Sachen Kuriositäten - egal ob streitbar, seltsam oder einfach nur durchgeknallt - hatte es auch einige zu bieten! Wahnsinn ist manchmal kaum zu beschreiben...DSC05540 DSC05545 DSC05548 DSC05525 DSC05527 DSC05508 DSC05503 DSC05494 DSC05496 DSC05475 DSC05481  DSC05464

Die Damen vom Grill waren zwar in den "seriösen Hallen" eher seltener anzutreffen (gehören diese doch obligatorisch zu Ständen der Extremtuner, Felgenbauer und Sportwagen Tuner) aber wir haben dennoch eine kleine Auswahl netter Messehostessen für Euch:DSC05444 DSC05531 DSC05532DSC05544

Zwischendurch bekam man mal wieder den West Coast Customs Ryan zu Gesicht. Ganz ehrlich: Wenn man den Zustand der WCC Fahrzeuge so sieht, da bekommt man leider das Grauen... lieblos gepflegt wäre noch kein Ausdruck - es ist eine Schande!DSC05562

Was uns auch noch auffiel und uns wirklich schockierte: Die Qualität der Fahrzeuge hatte massiv nachgelassen! Swirls, Hologramme, Kratzer - wohin das Auge reichte! Es gab einige wenige mit Neuzustand, aber leider WENIGE!DSC05550  DSC05480

Am Nachmittag hatten wir dann unser Pensum für heute erfüllt, die Beine taten weh und bevor man sich auf zu den "Big Playern" der Szene machte, schlossen wir den heutigen Messebesuch ab. Apropos abrunden: Den Nachmittag haben wir noch etwas Fremdenführer für unseren Mitreisenden "Vegas-Neuling" gemacht und wollen Euch ein paar Schnappschüsse nicht vorenthalten. Ohne viele Kommentare: Die spinnen - aber das auf eine ganz eigene, positive Art! "Because we can" wäre wohl ein Vegas Credo ;-)DSC05564 DSC05565 DSC05569 DSC05570 DSC05572 DSC05576

Als die Dämmerung über uns hereinbrach und damit die erste Müdigkeit, flüchteten wir uns zum Dinner. Leider hat sich die Müdigkeit doch nicht ganz gelegt so daß uns während dem Tippen dieses Beitrags schon x Mal die Augen zugefallen sind. Wir bitten daher etwaige Tippfehler zu entschuldigen ;-) Morgen respektive HEUTE ist ein neuer Tag und wir werden wieder das Beste vom Besten für Euch herausfiltern und dokumentieren!

Wir hoffen das Lesen hat Euch Spaß gemacht, ihr hinterlasst uns einen Like bei Facebook und packt uns Eure Kommentare dazu damit wir auch etwas besser machen können oder uns einfach über positiven Zuspruch freuen. Euch in Deutschland einen schönen Tag!