Jetzt die brandneue Premium Marke THE CLASS im Shop entdecken

The Class Zenith Graphene Coating, 50ml

Von The Class

Bewertung:
100% of 100
(4)

Leicht anwendbare Graphene Beschichtung mit starker Performance

  • Haltbarkeit bis zu 2 Jahre
  • Starkes Abperlverhalten
  • Hohe Farbvertiefung
  • Sehr einfache Anwendung
neu
-10%

The Class Zenith Graphene Coating, 50ml

Grüße aus Korea

Zugegeben, auch wenn einzelne, bekannte Hersteller wie CarPro, Fireball oder Gyeon für Ihre asiatische Herkunft bekannt sind, hat man Korea trotzdem nicht ganz oben auf der Liste, wenn es um Premium Autopflege geht. Vollkommen zu Unrecht würden wir sagen!

Schon länger haben wir die Bemühungen des koreanischen Start-ups THE CLASS via Social Media beobachtet. Das Sortiment und die Darbietung wurden immer spannender, weshalb wir uns Anfang 2023 mit dem Hersteller in Verbindung setzten, um an Testprodukte zu kommen. Viele davon begeisterten nicht nur uns, sondern auch ausgewählte Produkttester aus dem Autopflege24 Stammkunden-Universum. Die Sortimentsaufnahme von The Class war daher bald entschieden.

Fast 1 Jahr später, im Mai 2024, sollte es dann so weit sein – die ersten Produkte des koreanischen Premium Herstellers sind bei uns im Shop erhältlich. Wir werden die Auswahl weiter ausbauen, sobald unsere ergänzenden Tests abgeschlossen sind.

Gut zu wissen:

Wir hatten Anfang 2024 die Gelegenheit, The Class in Korea zu besuchen. Dabei konnten wir nicht nur das extrem engagierte Team, sondern auch die Produktion und Entwicklung live besichtigen. Hier hat alles Hand und Fuß und wir waren extrem beeindruckt von der Professionalität und dem Ehrgeiz, sich immer weiterzuentwickeln.

Hier bekommt man High-End Autopflegemittel aus erster Hand, keine weitere "Private Label Hülle", sondern echte, selbst entwickelte und eigens produzierte Produkte. Wir sind stolz darauf, mit The Class als Deutschland Distributor arbeiten zu können und freuen uns auf viele weitere, spannende Produkte!

NO NANO!

Die alten Hasen erinnern sich bestimmt mit einem leichten Schaudern an den Niedergang der stolzen "Nano Versiegelungen" vor vielen Jahren. Die oftmals grundsoliden Lackversiegelungen wurden mit wehenden Fahnen zu Grabe getragen, als der Begriff "Nano" inflationär verwendet wurde. Nano Glasreiniger? Selbstverständlich! Darfs noch ein Nano Felgenreiniger und ein Nano Shampoo sein? Sehr gern! Eines Tages war man es in der Autopflege Szene leid und das Wort NANO wurde zum Unwort in der Szene. Wer heute noch mit sogenannten Nanoversiegelungen arbeitet, dürfte entweder vom alten Schlag sein oder den Schuss nicht gehört haben.

Doch die Industrie brauchte nicht lange, um einen würdigen Nachfolger zu finden: Nach einer Übergangszeit traten SiO² Versiegelungen - im Volksmund auch (Glas)Keramik genannt - in die Fußstapfen der "Nanos". Dummerweise schicken sich die Keramikversiegelungen an, das neue Nano zu werden. Auch hier findet man mittlerweile die SiO² Zusätze sogar in der Reifenpflege! 

Die nächste Sau im Dorf

Natürlich gibt es in jeder Branche eine Evolution, neue Entwicklungen und neue Technologien. Kein Wunder, dass der (inoffizielle) Nachfolger der Keramik schon mit den Hufen scharrt. Wie bei den bereits genannten Beschichtungstechnologien war auch hier aller Anfang schwer. Leider erschwerten windige Marketing-Strategen großer Autopflege-Volksmarken den ambitionierten Start, indem man grottenschlechte Produkte mit dem Zusatz "Graphene" wild auf den Markt warf.

Kein Wunder, dass in unseren Kreisen nicht nur eine gewisse Skepsis vorherrscht, sondern fast schon eine Graphene-Antipathie entstand. Erfreulicherweise gab es positive Ausnahmen, die sich mit teilweise stark funktionierenden Graphene Beschichtungen einen Namen machen und so die Ehre der neuen Produkte verteidigen konnten.

Was sind die Vorteile der Graphene Beschichtung?

  • Höhere Flexibilität der Beschichtung
  • Starke Standzeit auch ohne Schichtanwendung
  • Geringere Anfälligkeit für Wasserflecken
  • Sehr hydrophob mit hohem Kontaktwinkel

Was ist Graphene?:

Wir könnten Euch an dieser Stelle langatmige, chemische und technische Erklärung zum Thema Graphene verfassen. Da wir weder Chemiker sind, noch in der Schule in entsprechenden Fächern gut aufgepasst haben, überlassen wir das Wikipedia. Am Ende zählt für uns die Leistung eines Produktes, ob es nun Graphene oder sogar Nano im Namen trägt. Und wenn man ehrlich ist, wird NIEMAND von uns überhaupt nachweisen können, ob in der Flasche vor uns nun wirklich die Graphene Technologie steckt oder "nur" die altbewährte SiO² Beschichtung mit neuem Namen.

Teurer, schwerer Zugang

Wie erwähnt, sind funktionierende Graphene Lackbeschichtungen zwar kein Einhorn mehr, aber noch immer eher selten. Dazu kommt, dass diese häufig für exorbitante Summen angeboten werden, was unserer Meinung nur bedingt erklärbar ist. Sicher gehört Graphene derzeit zu den extrem teuren Rohstoffen, was sich aber bei der geringen Zusatzmenge relativiert.

Dazu werden Graphene Coatings oftmals nur an gewerbliche Anwender verkauft und nur schwer für den Hobbyisten zugänglich. Mit dem The Class Zenith Graphene haben sich beide Punkte erledigt!

The Class Zenith Graphene ändert das Game

Im Zuge unserer Produkttests haben wir - und eine Handvoll ausgewählter Test-Kunden - das Zenith Graphene Coating auf Herz und Nieren getestet. Tatsächlich wollten wir wirklich 100 % sicher sein, dass uns hier kein Schrott angedreht wird, weshalb unsere ersten Tests im Frühjahr 2023 begonnen. Ein Blick auf den Kalender [Shop Artikel wurde im Mai 2024 angelegt] lässt erkennen, wie lange wir uns Zeit gelassen haben, um zu einer Erkenntnis zu gelangen.

Nach 9 Monaten Testphase auf Testpanels, aber auch unter Belastung bei Daily Drivern, gab es für uns am Ende keine andere Option, als das The Class Zenith Graphene für Euch ins Sortiment zu nehmen. Diese Beschichtung hat uns wirklich umgehauen! Aber der Reihe nach...

Der Preis ist heiß

Wie beschrieben, kannten wir die funktionierenden Graphene Versiegelungen nur in einer Preisklasse jenseits der 100 €. Umso skeptischer waren wir beim Zenith Graphene aus Korea, welches dort sogar für unter 60 € angeboten wird – und das bei satten 50ml Flascheninhalt! Aber die Grundvoraussetzung, mit dem Verkaufspreis im preislichen Mittelfeld bekannter Keramikbeschichtungen mitspielen zu können, war bereits erfüllt!

Marcel meint

Marcel meint:

In unseren Test-Anwendungen konnte ich das Coating ohne großen Druck vom Lack abwischen. Wer das Autopro PHP2 schon mal verarbeitet hat, wird hier genauso viel Freude haben. Denn dies lässt sich genauso schön verarbeiten. Anfänglich war ich skeptisch, ob es die Performance hält. Nach fast einem Jahr kann ich mit gutem Gewissen sagen: Es ist überragend!!! Ich weiß genau, was als nächstes Schutzprodukt bei mir auf den Lack kommen wird.

Darf ein Coating so einfach sein?

Man kann jetzt natürlich nicht behaupten, dass man im großen Becken der SiO² Versiegelungen nur schwer anwendbare Produkte findet. Im Gegenteil: Es gibt einige davon, die selbst Laien mehr oder weniger ohne Stress verarbeiten können. Dennoch hat uns und unsere Tester die ultraleichte Applikation des Zenith Graphene sprachlos hinterlassen. Wie kann so eine fast schon lächerlich einfache Anwendung eine gute Performance haben? Kaum vorstellbar!

Easy on – easy off ist zwar auch ein inflationärer Begriff in der Autopflege, aber es stimmt hier zu 100 %. The Class hat hier bildlich gesprochen eine Lackbeschichtung für den nächsten Kindergeburtstag entwickelt! Für uns liegt genau hier die neue Benchmark.

Perlenzuchtverein

Nach den abgehakten Grundvoraussetzungen muss das Class Graphene Coating natürlich auch Leistung zeigen. Unser aller Indikator ist da natürlich zunächst das Beading – oder im schönen Hochdeutsch "Abperlverhalten". Wir würden es im persönlichen Gespräch vermutlich mit (positiv) behafteten Kraftausdrücken untermauern, aber hier müssen wir uns zusammenreißen. ;-) 

Das Zenith Graphene perlt jedenfalls unglaublich stark! Der Hersteller verspricht 115° Kontaktwinkel - natürlich wie so oft nicht nachprüfbar, aber das ist auch gar nicht nötig. Zu dem sagenhaften Beading gesellt sich ein astreiner Wasserablauf - jede Bahn zeigt sich knochentrocken auf dem Lack! 

Gut zu wissen:

Stand jetzt (Mai 24) nach 10 Monaten Testphase, zeigt das Zenith Graphene seine Leistung ohne Fehl und Tadel! In dieser Zeit wurde das beschichtete Bauteil rund 30x von uns neutral gewaschen. Zusätzlich haben wir in regelmäßigen Abständen eine APC Mischung (1:10) verwendet.

Wir können bisher keinerlei Abstriche in der Leistung feststellen. Gleichzeitig haben wir zum Vergleich auf dem gleichen Bauteil verschiedene Wettbewerbsprodukte bis hin zum Profi Coating aufgetragen. Diese sind teilweise vollkommen verschwunden oder im ein Vielfaches schlechter, als das Graphene nach dieser Zeit.

Widerstand in dunklen Zeiten

Das Zenith Graphene von The Class ist vom Hersteller stark resistent gegen saure und ebenso gegen alkalische Einflüsse. Auch in unseren Tests überstand das Coating regelmäßige Beschüsse mit alkalischen Allzweckreinigern ohne erkennbare Schäden.

Die oft beschriebene Abdunklung oder auch Farbvertiefung kann beim Zenith Graphene deutlich beobachtet werden. Wie so oft ist der Effekt auf dunklen / schwarzen Lacken am eindrucksvollsten.

Das Thema Kratzresistenz bewerten wir bei Coatings immer zurückhaltend. Fakt ist, alle uns bekannten Coatings bekommen mit jeder Berührung durch Waschen aber auch Umwelteinflüsse Spuren in der Oberfläche. Das ist unvermeidlich, auch beim The Class Zenith Graphene! Ob man hier nun noch besser wegkommt, als bei vergleichbaren SiO² Versiegelungen, muss am Ende jeder selbst beurteilen.

Erweiterte Anwendungsbereiche

Wie bei den allermeisten Coatings, kann auch das Zenith Graphene nicht nur auf Lack angewendet werden. Laut The Class ist eine Anwendung auf Mattlack kein Problem, wenngleich man einen Test machen sollte, ob die Glanzerzeugung nicht zu stark ausfällt. Eine Anwendung auf Folie ist ebenso möglich, jedoch mit reduzierter Leistung. Wie üblich behält man sich die Hintertür offen, dass man bez. der Verträglichkeit mit Lösungsmitteln das vorher mit dem Folienhersteller klären sollte.

Auch eine Applikation auf unlackierten Kunststoffen ist mit dem Zenith Graphene möglich.

Jetzt mal ehrlich: Raus mit dem Haken!

Uns fällt beim Lesen dieser umfangreichen Produktbeschreibung auch auf, wie wir das Zenith über den grünen Klee loben. Klar, wir wollen es Euch ja auch andrehen! Aber mal im Ernst: Es gibt bei diesem Produkt quasi keine Kritikpunkte. Die Haltbarkeit ist bisher überragend, Abperlverhalten und Co. spielen in der absoluten Oberliga mit und der Preis ist für diese Leistung fast schon zu günstig. Wo ist der Haken?

Tatsächlich haben wir nur einen gefunden. Wenn man nach den offiziellen Herstellerangaben geht, gibt es einen vermeintlich großen Haken! The Class empfiehlt eine Aushärtezeit von bestenfalls 7 Tagen. Zusätzlich wird empfohlen, den Wagen 15 Tage lang keinem Regen und keiner Autowäsche auszusetzen. Während man die Wäsche mal für diesen Zeitraum aussetzen kann, ist der Entzug vor Regen in unseren Gefilden kaum realistisch.

Wir können Euch aber versichern, dass in keinem einzigen Test-Setup diese Empfehlungen eingehalten wurden und die Performance bis jetzt überragend ist. Sollte das zu Beeinträchtigungen des Graphene Coatings geführt haben, sind diese bislang nicht zu bemerken. Eine Rücksprache mit dem Hersteller ergab, dass eine 1–2 Tage Aushärtung generell empfohlen wird, der angegebene längere Zeitraum aber nicht notwendig ist. Je länger das Coating keinem Wasser ausgesetzt wird, umso stärker soll es laut The Class sein. Wir bleiben bei der 24-48h Empfehlung und damit solltet auch Ihr im privaten, wie auch gewerblichen Sektor auf der sicheren Seite sein.

Safety first:

Wie man an den Warnhinweisen unschwer erkennen kann, gibt es hier wie auch bei anderen Coatings entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Eine passende Schutzkleidung bei der Verwendung in geschlossenen Räumen ist bei diesen Produkten obligatorisch, auch wenn das in Videos gerne unterschlagen wird. Vorsicht ist besser als Nachsicht: Sorgt daher für ausreichende Belüftung, nutzt eine Maske und tragt bei der Anwendung Handschuhe.

Für gewerbliche Verbraucher liegen selbstverständlich Sicherheitsdatenblätter in DEUTSCHER Sprache vor.

Anwendung

Eine bebilderte Anwendungsanleitung liegt jeder Lieferung bei. Die Anwendung ist selbst für ambitionierte Einsteiger aus unserer Sicht sicher durchführbar.

Eigene Bewertung schreiben
Nur registrierte Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie einen Account
neu
-10%
Sonderangebot 62,91 € Normalpreis 69,90 €
Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten
1.258,20 € / 1 l
Mehr Informationen
Art.-Nr. CLASS-7
Lieferzeit Sofort, 1-2 Tage
Menge 50 ml
1.258,20 € / 1 l
- +

Verdienen Sie 2 Bonuspunkte, wenn Sie dieses Produkt bewerten.

Verdienen Sie 6 Bonuspunkte mit dem Kauf dieses Produktes. Nur für registrierte Kunden.

Bonuspgrogramm

Eure Treue wird belohnt

Wir von Autopflege24 schätzen unsere Kunden! Deshalb belohnen wir Euch, wenn Ihr auch uns genauso schätzt und in unserem Shop bestellt. Mit jedem Einkauf könnt Ihr - 100 % kostenfrei - Bonuspunkte sammeln und gegen tolle Prämien einlösen. Zusätzlich bieten wir Euch regelmäßig spezielle Punkte-Aktionen und erhaltet sogar für Eure Produktbewertung Punkte!

So einfach funktioniert es

Einkaufen

Punkte sammeln

Punkte einlösen

Innerhalb von bestellen, Versand Montag***

Eigenschaften

Eigenschaften für "The Class Zenith Graphene Coating, 50ml"
Hersteller The Class
Menge 50 ml
Produktart Glaskeramik
Konsistenz Flüssig
Besonderheit inkl. Auftragspad inkl. Poliertuch
Schwierigkeitsgrad Leicht
Duft Chemisch
Anleitung Deutsches Etikett
Ausführliche Anleitung Ja

Wir empfehlen dazu