Flex

Aus guter Familientradition

Über Flex müsste man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Der renommierte deutsche Hersteller von Profiwerkzeugen aller Art dürfte allein schon durch den etablierten Begriff "flexen" in jedermanns Kopf bekannt sein. Tatsächlich hat sich umgangssprachlich dieser Begriff so sehr verselbständigt, dass heute niemand mehr von „Trennschleifen“ spricht. 1922 von den beiden Hermanns (Ackermann und Schmitt) gegründet, startete man mit der Handschleifmaschine MS 6, deren flexible Welle einzigartig war und den späteren Firmennamen prägte.

Seit 1987 gehören leistungsstarke und qualitativ sehr hochwertige Poliermaschinen und Zubehör zum Portfolio, die sich zum Standard-Repertoire des guten Hobby- und Profi-Aufbereiters entwickelt haben. Dabei gilt trotz der Übernahme durch die chinesische Chervon Holding, dass die Produkte nach wie vor Made in Germany sind – vom Motor/Getriebe bis hin zur Endverpackung.

Für jeden Anspruch ein Gerät

Lange setzte man bei Flex auf die traditionellen Antriebe Rotation und Zwangsexzenter und hatte mit der XC 3401 ein Arbeitstier im Programm, das gleichzeitig leistungsstark und hologrammfrei arbeitet. Deren Nachfolger, die XCE 10-8 verbesserte noch einmal die Handhabung und so ist die Maschine bis heute aus kaum einer Aufbereitung wegzudenken. Seit einigen Jahren ist ergänzend dazu die PE 14-2 150, liebevoll Polishflex genannt, auf dem Markt, die mit ihrer Laufruhe und dem geringen Gewicht neue Maßstäbe für Rotationspolierer setzte.

Seit dem Juni 2017 hat man zudem auf die Konkurrenz reagiert und erstmalig eine frei laufende Exzenter mit großem Hub im Portfolio. Die XFE 7-15 150 hat dabei einen raketenartigen Start hingelegt, der für Nachhall in der Szene gesorgt hat. Kaum jemand, dem die Maschine heute kein Begriff ist und der nicht schon mal mit ihr geliebäugelt hat.
Das Portfolio wurde im Anschluss noch um den Minipolierer XFE 7-12 sowie die PXE 80 ergänzt, die als kleiner Akkupolierer gegen die iBrid von Rupes antritt.

Leistung ohne Kabel

Neben der kleinen PXE 80 gibt es außerdem seit einiger Zeit die XFE sowie die PE 14-2 auch als Akkupolierer, womit man den Markt der Poliermaschinen erneut mit einer echten Innovation belieferte. Denn leistungsstarke Akkumaschinen gab es im Detailing-Segment bis dato noch nicht.

Bestseller

20 Artikel